Kategorie: Haus-Interieur

‘11 März 21 d.

Minimalismus in einem Blockhaus

Ein ganz gewöhnliches Haus, nur die Wand vor dem Garten ist aus Glas. Du stehst Draussen in der Kälte und siehst wie das Feuer im der Kamine Brennt und heisser Kaffee dampft in einer Tasse auf dem Tisch. Man kann fast das Knacken des Brennholzes hören und den Geruch von Rauch, mit dem Geruch von Kaffee vermischt, riechen … Das ist genau das, was der Architekt erreichen wollte.

‘11 März 21 d.

Ein gemütliches Haus im amerikanischen Stil

Ein Haus auf dem Berg Nikolin ist bereits das dritte gemeinsame Werk von Auftraggeberin Gulia Achmetschin und Architekt Sergei Barabadze.

Derzeitiger Besitzer hat ein voll eingerichtetes und zum Einzug bereites Haus gekauft. Aber da hat unsere Geschichte erst angefangen: der Besitzer ist nicht eingezogen und anstatt wändete sich an Architekten mit einer Bitte das Innere des Hauses zu vernichten und ein ganz neues Interieur zu entwerfen. Eine einzige Ausnahme wurde dem Kachelofen gestattet, das in der Mitte des Hauses steht. Der ist stehen geblieben und das neue Interieur wurde nach ihm gestaltet, damit es sich mit der Umgenung „befreundet“. Farbpalette und die wichtigsten Interieur Themen wurden ausgewählt die das Ofen zum „singen“ gebracht haben.

‘11 März 21 d.

Vorstadthaus der skandinavischen Art

Das ist ein Haus in Stockholms Vorort und ein typisches Beispiel für den skandinavischen Interieur mit viel Holz-Farben und Ankzenten.

Das Haus gehört einer Modedesignerin und ihrer Familie. Die Besitzerin has das Interieur selbst entworfen: “Beim Entwurf von Kleidung wird insbesonders auf Textur und Farbe geachtet, – sagt sie. – Dasselbe gilt auch für den Entwurf eines Interieurs. Hier steht ein fertiges Haus, alle Architektonische Entscheidungen wurden bereits gemacht, aber es hat keine Atmosphäre und ist nur ein gut gebastelltes Gebäude das eine Seele braucht. Und die wurde dem Haus mit Hilfe von Textur verleiht.

‘11 März 09 d.

Jagthaus

Es scheint, dass die Hausbesitzer mit allem zufrieden waren: mit dem Ort und der Aussicht. Nur nicht mit dem Interieur. Damit hat alles angefangen.

An einem gewissen Punkt haben die Gastgeber festgestellt, dass ihr Haus anders aussehen sollte – mehr zu seiner Umgebung passend und der Lebensweise und Weltanschauung der Besitzer entsprechend. Kurz gesagt, es mussten logische Lösungen und außergewöhnliche Stilelementen im Interieur umgesetzt werden. So beschlossen sie, den Architekt Vsevolod Sosenkin einzuladen. „Vor allem haben wir die Fragen der Umstrukturierung gelöst, wir haben alles gemach was nach den gestellten Bedingungen möglich war, – erinnert er sich. -Die Räume wurden vergrößert. Zum Beispiel das Esszimmer, das zuerst als ein kleiner Raum entworfen wurde. Zweitens haben wir ein Teil der Fenster durch vollständig verglaste Fassaden ersetzt, um die Aussicht zu maximieren. Drittens haben wir das Hauptkonzept des Innendekors durchgesetzt.

‘11 März 09 d.

Vorstadtvilla für Familie

In der Atmosphäre der Blockhaus-Villa, die inmitten eines blühenden Gartens steht, liegt etwas französisches und zur gleichen Zeit patriarchalisch russisches. Doch nach Ansicht der Autorin des Projekts Architektin Julia Nesterova, hier gibt es keinen bestimmten Stil: diese Villa in der Nähe von Moskau ist nur ein Haus, einfach und unbeschwert wie die Kindheit.

‘11 März 09 d.

Vorstadhaus eines modernen Menchen

Was bedeutet ein Vorstadthaus einem modernen Menschen? Ja, dies ist eine Gelegenheit, von Angesicht zu Angesicht mit der Natur zu sein. Ja, das ist eine Art von Rückkehr zu seinen Wurzeln. Aber vor allem ist ein Vorstadthaus eine Zuflucht. Der Ort, wo man der lauten Stadt, seinen Sorgen, Lasten und Verpflichtungen entfliehen kann. Mit anderen Worten, ein Vorstadthaus ist eine Fünf-Minuten-Stille im stundenlangen Lärm der Stadt.

‘11 März 09 d.

Interieur aus natürlichen Materialien

Was die Zuverlässigkeit betrifft, dann sind alle künstliche Stoffe die von der Menschheit erfunden wurden den Materialien, die uns Mutter Natur gibt, unterlegen. Holz, Naturstein und Glas im Interieur sind das neueste Trend im Werk des Architekten Sergei Jerofejev aus St. Petersburg.

Die Kunden kauften sich ein Blockhaus in einer Siedlung im Vorort von St. Petersburg. Design-Entwicklung haben sie dem Architekten Sergei Jerofejev anvertraut. Er war für die Einrichtung einer Wohnung in der Stadt verantwortlich und die Kunden waren zuversichtlich dass das Ergebnis diesmal ebenso großartig wird. Seine Kunden sind laut Sergei erste und wohlhabende Menchen, deshalb wäre ein zu extravagantes, “scharfes” und sogar trendiges Interieur in diesem Fall nicht angemessen. Es sollte kein modernes Haus sein. Ein wenig klassisch, mit perfektem Interieur aus natürlichen Materialien.